Willkommen beim Rhönhof Henkel



Geschichte und weitere Infos




Rhönhof-Henkel
Mahlertsmühle 3
36145 Mahlerts /Rhön

Zur Familie Henkel gehören:

·Das Betriebsleiterehepaar Helga Henkel geb. 1963 und Oswald Henkel geb.1957

·Die Söhne Christoph geb. 1986, Joseph geb. 1989 und Philipp geb. 1992.


Interessante Infos über unseren Hof unter
"Landleben mit Zukunft" in der ARD-Mediathek,
"Hessische Weinparadiese" ab 0.30. in Zeitskala ebenfalls ARD-Mediathek und "Bauer sucht Zukunft" in der ZDF-Mediathek


Bewirtschaftete Flächen: 87 ha
     Bio-Anbau seit 1989. Code-Nr. der Kontrollstelle: DE- Öko-012

Davon

Wald7 ha
Ackerland12 ha
Grünland68 ha
Davon Pachtland40 ha


In Höhenlagen von 380m -600m ü. NN,  bei ca. 800 mm Jahresniederschlägen und durchschnittlicher Jahrestemperatur von 6,6-7,0 Grad Celsius.

Viehbestand: ( Durchschnittsbestand / Jahr )

Milchkühe (gesamte Herde : Fleckvieh ) 50
Jungvieh 65
Mastschweine 75

Milchleistung pro Kuh:  z.Zt. 7600 kg bei 4,20% Fett und 3,40% Eiweiß.

Die Milch wird als Bio-Milch überwiegend an die Milchwerke Oberfranken-West in Meeder-Wiesenfeld bei Coburg vermarktet. Ein Teil der Milch wird durch eine mobile Käserei auf dem Hof zu Rohmilch-Schnittkäse-Spezialitäten  verarbeitet. Die Schweine werden zu 100% direktvermarktet, Rindfleisch ebenfalls zu 100%. Ein Teil der Kälber und des Jungviehs wird an andere Bio-Bauern verkauft bzw. dort in Pension aufgezogen.


Vermarktunswege:Wann?
Hofladennach Vereinbarung
----
Bauernmarkt FuldaFebr. - Nov. Donnerstags jeweils in geraden Kalenderwochen
----
Bauernmarkt Konstabler Wache In Frankfurt/MainSamstag und Donnerstags in ungeraden Kalenderwochen
----
Wochenmarkt Schillerstraße in Frankfurt/MainFreitags in ungeraden Kalenderwochen
----
Einzelne Produkte über Hofläden von Kollegen bzw. Bäckereien




Als Mitglied der Vereinigung der hessischen Direktvermarkter sind wir als LANDMARKT - Betrieb zertifiziert.




Historie:


Aufbau der Direktvermarktung. Erste Marktbeschickung des Bauernmarktes in Frankfurt am Main.

1989 Beginn der Betriebsumstellung durch Teilnahme am EU-Extensivierungsprogramm.

1990 Aufbau und Beschickung des Bauernmarktes in Fulda.

1992 Beendigung des außerlandwirtschaftlichen Angestelltenverhältnisses von Oswald Henkel.

1993 anerkannter Bio-Betrieb ( AGÖL-Standard,  Mitgliedschaft in der Gäa e.V.)

1994 Mitbegründer der Initiative "Rhöner Charme"

1995/96 Neubau des Boxenlaufstalles.

1991-1999 eigene Milchverarbeitung in Gemeinschaftskäserei.

1996 Wochenmarktbeschickung  Schillerstraße an der Börse in Frankfurt/Main.

Seit 2005 donnerstags 2. Markttag Konstabler Wache
1995-1998 Verdoppelung der landw. Nutzfläche von 37 ha auf 80 ha.


Produkte



Rind- und Schweinefleisch, Hausmacher Wurst und Schinken von Rind und Schwein. Rohmilch-Schnittkäse (Berg-, Alm- und Landkäse Gouda-Art). Apfelwein und Obstsäfte.







Weitere Betätigungsfelder:


·Vorsitzender der Vereinigung der Hessischen Direktvermarkter e.V.
·Mitglied des Gebietsagrarausschuss im Landkreis Fulda.
·Mitbegründer und Vorstandsmitglied der Milchlieferantengemeinschaft Gersfeld-Rhön .
Mitiniator des Aktionsbündnisses "Keine Agrogentechnik in Hessen"
·Gründer und Sprecher der 'Interessengemeinschaft  Rhöner Grünlandbauern'
·Kreisteamleiter ,gemeinsam mit Paul Jestädt , des Bundes Deutscher Milchviehhalter e.V.
(BDM)
·Vertreter der Gäa in der Vereinigung ökologischer Landbau (VÖL)
in Hessen.
·Mitglied des Fachausschusses Ökologischer Landbau und des Fachausschusse Betriebswirtschaft und Verfahrenstechnik beim
Beratungskuratorium Hessen.

·Beirats-Mitglied  AbL-Hessen (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft)
·Mitglied "Runder Tisch Tierwohl" in Hessen
  Mitglied Lenkungsausschuss "Echt Hessisch".
Mitglied Landesagrarausschuss Hessen.


Ehrenamtliches Engagement in Vermarktungsorganisationen:


1988 Gründungsmitglied der EZG Hessenhöfe-Naturkorn w.V. (Austritt 1992)

1988 Gründungsmitglied des Frankfurter Marktverein e.V.

1989 Gründungsmitglied der Vereinigung der hessischen Direktvermarkter e.V.. Seit 2003 1. Vorsitzender.

1990 Gründungsmitglied und bis 1999  1.Vorsitzender der Gemeinschaft der Direktvermarkter Rhön-Vogelsberg e.V.

1992 Gründungsmitglied und gemeinsam mit Dr. Aribert Bach Sprecher der Rhönhöfe GbR.

1993 Umwandlung in die ÖLV-Rhönhöfe ökologische Lebensmittel GmbH & Co KG. Bis 2010 gemeinsam mit Edgar Gottbehüt Geschäftsführer.

1997 Gründungsmitglied der Hessenexpress GbR mbH. (Hessenweites Logistikunternehmen für Direktvermarkter.) Auflösung 2001.